Funderwater

Masthead Image

PADI Rescue Diver:

EFRAuf Probleme vorbereitet sein. Probleme zu vermeiden und durch frühzeitiges Erkennen zu lösen.
Im PADI Rescue Diver Kurs lernt ihr, den Blick von sich weg, auch auf die Sicherheit und das Wohlergehen der anderen Taucher zu richten. Die Ausbildung zum PADI Rescue Diver erweitert die Fertigkeiten des Tauchers in den Bereichen Problemvermeidung und Unfall-Management, mit denen bereits im PADI Open Water Diver Kurs begonnen wird. Jetzt auf der Rescue Diver Stufe werdet ihr bereit sein, auch das managen komplexerer Tauchnotfälle zu erlernen und verschiedene Techniken zur Hilfeleistung in einem Notfall anzuwenden. Und obwohl es sich natürlich um eine ernste Situation handelt, wenn das Erlernte in einem echten Notfall angewendet wird, so sollte das Erlernen der Fertigkeiten dennoch Spaß machen.

EFR

Der theoretische Teil des PADI Rescue Diver Kurses besteht aus 5 Modulen (Theorielektionen). In entspannter Atmosphäre wird gründlich auf die Hintergründe, möglichen Gefahren, Verletzungen sowie Lösungen von Problemen eingegangen. Es wird erläutert wie man Probleme vermeidet und wie man bei der Hilfeleistung verfährt. Im praktischen Teil des Kurses werden verschiedene Rescue Übungen durchgeführt und anschließend Rescue Szenarien realistisch dargestellt und gespielt. Der praktische Teil findet an 2 Tagen im Freiwasser statt (zumindest die Rescue Szenarios).

Der PADI Rescue Diver Kurs ist ein ausgezeichneter Kurs, er trägt enorm zur Tauchsicherheit bei und schließt mit einer Brevetierung ab. Die Termine sind flexibel und nach Absprache jederzeit möglich.